Bekannt aus Bekannt aus

Wohlgeformtheitskriterien

Wohlgeformtheitskriterien sind eine konkrete Zielbeschreibung. Sie helfen dabei, das Ziel ausführlich zu formulieren und so auch eine Abgrenzung zwischen Zielen und Wünschen zu schaffen. Ein Ziel ist etwas, was ein Mensch aus eigener Kraft alleine erreichen kann. Ein Wunsch hingegen ist oft alleine nicht umsetzbar.

Zur Beschreibung von Zielen können folgende Wohlgeformtheitskriterien verwendet werden:

  • Das Ziel ist positiv formuliert.
  • Das Ziel ist nachprüfbar. (Woran erkennt man, dass das Ziel erreicht wurde?)
  • Das Ziel muss selbst erreichbar sein.
  • Das Ziel ist ökologisch.
  • Das Ziel ist konkret und klar definiert.
  • Das Ziel hat einen fixen Termin.
  • Das Ziel ist motivierend.

Das Einhalten der Wohlgeformtheitskriterien sind die beste Voraussetzung für erfolgreiche Zielstrategien.

Klassische Fragestellungen zur Beschreibung der Wohlgeformtheitskriterien sind:

  • Was ist das Ziel?
  • In welchem Zeitraum wird es erreicht?
  • Was ändert sich im Leben dadurch?
  • Warum muss es erreicht werden?
  • Welche Ressourcen sind für die Erreichung des Ziels hinderlich?
  • Welche Ressourcen unterstützen die Erreichung des Ziels?
  • Welche Ressourcen sind zusätzlich notwendig, um das Ziel zu erreichen?

Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon