Bekannt aus Bekannt aus

Trinergy

Das Trinergy-Modell ist eine spezielle NLP-Methode und wurde von Roman Braun entwickelt. In seine Methode hat er Ethik und Systemtheorie mit einbezogen. Das Trinergy-Modell wird zur Konfliktlösung eingesetzt, wobei dabei auf die Techniken und Methoden der inter- und intrapersonellen Kommunikation aufgebaut wird. Die Methodik von Trinergy basiert auf dem Dramadreieck von Stephen Karpman. Das Drama-Dreieck beschreibt die Drama-Dynamik mit ihren drei Rollen – Täter, Retter und Opfer. Dabei geht man von einem gleichbleibenden Ablauf aus – Täter zu Opfer, Opfer zu Retter, Retter zu Täter. Im trinergetischen Modell sieht man eine Richtungsumkehr vor. Die drei Rollen beim Trinergy sind der Macher, der Mentor und die Muse. Dabei werden die Positionen in folgender Reihenfolge eingenommen – von Macher zu Mentor, von Mentor zur Muse, von Muse zum Macher. Ziel ist es dadurch eine win-win-orientierte und konfliktfreie Kommunikation zu erzielen. Dieser Ablauf ist für die Eskalation und die Entstehung von Konflikten verantwortlich. Tringery wird sowohl im Gruppen- als auch Einzel-Coaching, sowie im Zuge von Trainings angewandt. Es dient primär der Verbesserung von intrapersonellen Abläufen und Kommunikationsabläufe, da das Modell der Drama-Dynamik im internen Dialog stattfindet.


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon