Bekannt aus Bekannt aus

Re-Imprinting

NLP Re-Imprinting ist der Begriff für einen Prozess, der in Verbindung mit der NLP Timeline verwendet wird.

Ein Imprint ist ein bedeutendes Erlebnis (das einen Erinnerungsabdruck hinterlässt) oder ein Lebensabschnitt aus der Vergangenheit, in dem eine Person eine Überzeugung oder ein Cluster von Überzeugungen gebildet hat, oft auf der Ebene der Identität, z.B. “Ich glaube …….. dies über mich”.

Ein Imprinting-Erlebnis findet auch oft zur Zeit einer Gestalt statt – einem bedeutenden emotionalen Ereignis. Ziel des Re-Imprinting im Zusammenhang mit NLP ist es, die notwendigen Ressourcen zu finden, um gebildete Rollenmodelle zu aktualisieren und Überzeugungen zu ändern.

NLP Re-Imprinting ist eine Technik, die im NLP zur persönlichen Entwicklung und manchmal auch in der Therapie eingesetzt wird.

  • Identifiziere die wichtigste Ressource oder Überzeugung, die du als dein jüngeres Ich gebraucht hättest.
  • “Verankere” diese Ressource und bringe sie an den Ort auf der Zeitlinie zurück, bevor die Einprägung stattfand.
  • Nimm die Ressource mit in dein jüngeres Selbst, gehe den ganzen Weg auf deiner Zeitlinie bis in die Gegenwart und erlebe die Veränderungen, die durch das Re-Imprinting entstanden sind.

Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon