Bekannt aus Bekannt aus

neutrale Referenz

Eine Ausprägungsform der Referenz, bei welcher die Person in ihrer Meinungsbildung und Entscheidungsfähigkeit zwischen eigenen Richtlinien und äußeren Gegebenheiten schwankt. Menschen mit dieser Ausprägungsform halten nicht immer an früheren Entscheidungen fest, wenn sie negatives Feedback von Ihrer Umwelt erhalten.

Eine Referenz gibt eine Aussage darüber, wie du dir dein Urteil bildest. Bildest du dir deine Urteile und Entscheidungen aus eigener Überzeugung heraus oder abhängig davon, was andere denken? Dabei wird zwischen der internen der externen und der neutralen Referenz unterschieden.

Neutral: Du schwankst in deiner Meinungsbildung und Entscheidungsfähigkeit zwischen eigenen Richtlinien und äußeren Gegebenheiten. Nicht immer haltest du an früheren Entscheidungen fest, wenn du negatives Feedback von deiner Umwelt erhältst. Dies könnte für dich von Vorteil sein, wenn das Feedback konstruktiv und zielorientiert ist, jedoch von Nachteil, wenn es ungerechtfertigt ist und du es nur annimmst, weil du deinem Umfeld gerecht werden willst


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon