Bekannt aus Bekannt aus

Streamlining

Der Streamlining-Prozess ist bei Strategien notwendig, die zu ineffizient oder zu schwerfällig für das Erreichen eines erwünschten Ergebnisses sind. So zum Beispiel bei der Lesestrategie. Personen mit einem auditiv-digitalen Schritt in ihrer individuellen Lesestrategie, müssen sich oft Worte laut vorsprechen, damit diese erst einen Sinn ergeben, den sie auch annehmen können. Das ist notwendig, um überhaupt die wichtige gespeicherte Erfahrung auslösen zu können. Beim Schnellleser hingegen läuft die Strategie sofort ab, bereits vom Sehen oder Lesen des geschriebenen Wortes. Viele Menschen, die darin Übung haben sich die Worte immer innerlich oder auch laut vorzusprechen sind nicht dazu in der Lage, die Worte durch reines Lesen zu verstehen. Es ist notwendig, dass sie sich die gelesenen Worte auch gleichzeitig vorstellen können.


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon