Bekannt aus Bekannt aus

Anker verschmelzen

Eine NLP-Technik zum Kombinieren von zwei unterschiedlichen, separat geankerten, Zuständen.

Der Swish stellt eine Ankerverknüpfung dar, der Squash eine Ankerverschmelzung. Beide Formate dienen dazu, unerwünschte Gefühle oder Situationen erfolgreich zu verändern. Das Besondere am Squash ist, dass die Veränderung eines Zustandes mit einer Bewegung und im Stehen erfolgt. Das eignet sich besonders gut bei bewegten Gefühlen, die verändert oder losgelassen werden wollen, wie Wut.

Die Prozessschritte:

1) Den positiven Ressourcenanker testen

Das bedeutet, ihn kurz abrufen und in einen ressourcenvollen, positiven Zustand kommen. Der positive Ressourcenanker ist deshalb wichtig, damit du, wenn du dich im nächsten Schritt einem zu verändernden „unangenehmen“ Gefühl widmest, jederzeit selbst in einen ressourcenvollen Zustand zurückkommen kannst.

2) Beschreib das unerwünschte Gefühl, das du verändern möchtest. Wenn du eine Situation dazu hast, beschreibe sie im VAKOG.

3) Lokalisier das Gefühl: Wo im Körper sitzt das Gefühl?

4) Das Gefühl dissoziieren = aus dem Körper herausnehmen.

5) Das dissoziierte Gefühl im VAKOG beschreiben.

6) Nun wird das Symbol, die Farbe, oder was auch immer entstanden ist mit einer impulsiven Bewegung weggeschossen.

7) Ein neues, verändertes und positives Gefühl kommt, wie bei einem Bumerang wieder zurück zu dir.

8) Beschreib dieses Gefühl im VAKOG. (noch dissoziiert).

9) Das neue Gefühl wird assoziiert und in den Körper gegeben. Wenn möglich an dieselbe Stelle, von der das erste Gefühl kam.

10) Separator: kognitive Frage oder Standortwechsel

11) Future Pace: Denk an eine Situation, in der du bisher das Gefühl hattest, das du zu Beginn beschrieben hast. Was hat sich verändert?


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon