Bekannt aus Bekannt aus

Reaktionsbildung

Ein psychologischer Abwehrmechanismus, welcher unbewusst durch entgegengesetzte Verhaltensweisen Impulse abwehrt.

Die Reaktionsbildung ist meist nicht sehr offensichtlich zu beobachten, da Verhaltensweisen, Impulse oder Gefühle in das Gegenteil verkehrt werden, um den Ursprung niedrig zu halten.

Wenn eine bestimmte Tendenz nicht erlaubt / ertragen wird, muss sie in die Gegenrichtung umgepolt werden, damit sie ausgelebt werden kann.

Beispiele:

  • Unerlaubte sexuelle Impulse werden in Sittenstrenge umgewandelt
  • Grenzenlose Liebe oder extreme Bewunderung wird statt Hass oder Neid gezeigt
  • Aggression wird mit besonderer Freundlichkeit beantwortet (“je unguter der Gast, desto freundlicher der Wirt”)

Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon