Bekannt aus Bekannt aus

Walt Disney Strategie

Bei der Walt-Disney-Strategie handelt es sich um eine Kreativitäts-Methode. Dabei betrachtest du ein Problem aus drei Blickwinkeln in der Form eines Rollenspiels.

Der Träumer

Der Träumer lebt nach dem Prinzip – Alles ist möglich! Er ist der Ideenlieferant und nimmt die Rolle des Visionärs ein. Er kennt keine Grenzen. In seiner Welt ist alles möglich. Er darf träumen und er ist sich sicher seine Träume umsetzen zu können.

Der Realist

Der Realist ist der Macher. Er sieht die Dinge so, wie sie sind und möchte sofort mit der Umsetzung loslegen. Er ist praktisch veranlagt und nimmt in seinen Aussagen eine neutrale Rolle ein.

Der Kritiker

Der Kritiker ist der Fragensteller. Er hinterfragt die Dinge kritisch. Er sieht in allem ein Problem und findet überall Stolpersteine.

Während des Rollenspiels stellst du die Situation mit der Hilfe von drei Sesseln dar. Jeder Sessel nimmt eine Rolle ein. Du besprichst mit jeder „Person“ seine Position und diskutierst die Antworten aus den jeweiligen Blickwinkeln. Ziel ist es, trotz der unterschiedlichen Ansichten einen gemeinsamen Standpunkt zu erreichen. Während des Coachings nimmt der Klient jeweils die unterschiedlichen Standpunkte der verschiedenen Personen wahr. So erweitert sich sein Blickwinkel und er lernt durch diese Methode, Probleme und Situationen nicht nur aus seiner Sicht zu betrachten. Alternativ kann die Methode auch von mehreren Personen durchgeführt werden, wobei jeweils eine Person einen Standpunkt vertritt. Ein noch größerer Effekt ist dabei zu erzielen, wenn mehrere Runden durchgeführt werden und die teilnehmenden Personen jeweils ihre Rollen wechseln.

Um diese Methode erfolgreich durchzuführen ist ein wenig Vorarbeit notwendig. Es ist wichtig, die einzelnen Rollen von Beginn an abzugrenzen. Als Coach ist es deine Aufgabe, deinen Klienten durch diesen Prozess zu begleiten und die einzelnen Übergänge von einer Rolle in die nächste zu moderieren.

Das Ergebnis

Zunächst erhältst du durch das Arbeiten mit der Disney-Methode eine Darstellung eines Problems aus unterschiedlichen Perspektiven. Konkrete Schlussfolgerungen gehören nicht zur klassischen Methode. Können aber abhängig von deinem Einsatz schon bedacht werden. Wichtig ist es, die Ergebnisse im Coaching zu verwerten und in den Prozess aufzunehmen.

Die folgende Fragestellung kann dir dabei helfen!

  • Welche Ideen des Träumers möchtest du weiterverfolgen?
  • Welche Anmerkungen des Kritikers möchtest du berücksichtigen?
  • Welche vorgeschlagenen Schritte des Machers möchtest du als nächstes angehen?

Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon