Bekannt aus Bekannt aus

Hypno-Talk

Ein auf das Milton-Modell basierendes kunstvolles Sprachmuster. Es soll dem Patienten ermöglichen, unspezifische Formulierungen mit selbstgewählten eigenen Inhalten zu füllen.

Der Hypno-Talk beschäftigt sich gezielt mit Sprachmustern und kommt im NLP durch das Milton-Modell zum Einsatz. Es ist die Umkehrung des bekannten Meta-Modells. Das Milton-Modell verfolgt den Zweck, durch einen Mix von überzeugend vorgetragener Suggestion und kunstvoller Vagheit den Gedanken, Absichten und Einsichten des Gegenübers neue Spielräum zu schaffen. Es geht darum, Vertrauen aufzubauen, alternative Sichtweisen anzuregen und neue Spielräume zu eröffnen, Bereitschaft für Veränderung zu entwickeln und diese durch Unterstützung zum Beispiel durch eine Trance herbeizuführen. Die vagen Sprachmuster des Hypno-Talks durch die Verwendung von Generalisierung, dem unspezifiziertem Referenzindex oder Nominalisierungen machen es dem Zuhörer möglich, eigene Inhalte einzubauen.


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon