Bekannt aus Bekannt aus

Meta-Ebene

Eine Betrachtungsweise, welche das System stets als ein zusammengehörendes Ganzes darstellt.

Als NLP-Master befindest du dich nicht nur mehr auf Inhaltsebene, sondern wechselst auf die Prozessebene = die Metaebene der Kommunikation.

Das ist die Ebene der Kommunikation, bei der du wahrnimmst, was passiert, während es passiert.

  • Zeichen dafür, dass du auf der Meta-Ebene wahrnimmst:
  • Deine Wahrnehmung ist breit und ganzheitlich. Du nimmst Geräusche rund um dich herum wahr, beobachtest das Geschehen wie von außen betrachtet (dissoziiert), achtest auf Gerüche und Geschmäcker und nimmst gleichzeitig wahr, wie du dich fühlst, und was andere Menschen im Raum tun.
  • Du nimmst die Dinge wahr während sie passieren, und kannst somit das Geschehen flexibel steuern und eingreifen
  • Du trennst deine Wahrnehmung von deiner Bewertung

Beispiele woran du erkennst, dass du dich auf der Metaebene befindest:

  • Du präsentierst vor eine Gruppe und reagierst ganz flexibel auf die kleinsten Veränderungen im Publikum. Parallel bist du auf der inhaltlichen Ebene sattelfest. Wenn etwas Unvorhergesehenes passiert, nimmst du das rasch wahr, und utilisierst das Ganze, indem du es ansprichst und gekonnt in deine Präsentation einbaust.

Während du mit einer Person sprichst, nimmst du im Hintergrund vieles wahr, was um euch passiert. Durch diese erweiterte Wahrnehmung kannst du das Setting eurer Kommunikation auch jederzeit zu deinen/euren Gunsten verändern


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon