Bekannt aus Bekannt aus

Kontextreframing

Den Kontext einer Aussage auszuwechseln oder zu verändern, mit dem Ziel der Aussage einen anderen Ausdruck zu verleihen.

Content oder Kontext Reframe im NLP gibt einer Aussage eine andere Bedeutung, indem mehr Inhalt zurückgewonnen wird, was den Fokus verändert. (Auch Meaning Reframe genannt).

Reframing ist, wenn einem unerwünschten Verhalten oder einer Eigenschaft eine positive Absicht verliehen wird. Es werden Alternativen gefunden, um die positive Absicht zu erfüllen, gefolgt von Verhandlungen mit (Teilen des) Selbst, um den Konflikt zu lösen, die Ökologie zu überprüfen und das neue Verhalten umzusetzen. Reframing kann auch verwendet werden, um den Kontext oder die Darstellung eines Problems zu verändern.

Wahrnehmungen

Reframing kommt im Leben vor, unabhängig von NLP, und ist ein übliches Mittel, mit dem Bedeutungen in verschiedenen Situationen geschaffen werden und verloren gehen, entweder absichtlich oder durch Zufall.

Ein Rahmen bietet einen Kontext oder Fokus für deine Gedanken und Handlungen, genauso wie ein Bilderrahmen. Du (und wenn du es zulässt, auch andere) setzt ständig Zeitrahmen, Grenzen, Begrenzungen usw. für das, was du tun könntest und was nicht – oft ohne wirklich über die Konsequenzen nachzudenken oder darüber, ob die Begrenzungen wahr sind.

Das Ändern des Rahmens einer Erfahrung kann einen großen Einfluss darauf haben, wie du diese Erfahrung wahrnimmst, interpretierst und darauf reagierst. Wenn dir gesagt wird, dass du eine Stunde Zeit hast, um eine Aufgabe zu erledigen, wird dies höchstwahrscheinlich zu einem anderen emotionalen Zustand, einer anderen Herangehensweise und einer anderen Qualität der Arbeit führen, als wenn dir gesagt wird, dass du eine Woche Zeit hast, um die gleiche Aufgabe zu erledigen. Dies veranschaulicht, wie eine Änderung des Rahmens einen erheblichen Einfluss auf die Entscheidungen haben kann, die du triffst. Der Zweck des Reframings ist es, einer Person dabei zu helfen, ihre Handlungen, die Auswirkungen ihrer Überzeugungen usw. aus einer anderen Perspektive (Frame) zu erleben und möglicherweise ressourcenreicher zu sein oder mehr Wahlmöglichkeiten zu haben, wie sie reagiert.

Fragen, die man sich beim Reframing von Inhalten stellen sollte, sind:

“Was könnte das noch bedeuten?”

“Inwiefern könnte dies positiv sein oder eine Ressource darstellen?”

Im NLP gibt es zwei Grundformen von Reframes – Inhalts- (oder Bedeutungs-) und Kontext-Reframes. Inhalts-Reframe: Der Inhalt oder die Bedeutung einer Situation wird dadurch bestimmt, worauf du dich konzentrieren willst. Ein Stromausfall kann als störend empfunden werden, als eine große Katastrophe angesichts all dessen, was du zu erledigen hast. Man kann ihn aber auch als eine Gelegenheit betrachten, intime Zeit mit dem Ehepartner zu verbringen oder mit den Kindern Spaß zu haben, indem man innovative Wege findet, die Situation zu bewältigen.

Ein inhaltlicher Reframe ist nützlich für Aussagen wie: “Ich ärgere mich, wenn mein Chef hinter mir steht, während ich arbeite.” Beachte, wie die Person die Situation genommen und ihr eine bestimmte Bedeutung gegeben hat – die wahr sein kann oder auch nicht – und dadurch ihren Einfallsreichtum und ihre Handlungsmöglichkeiten einschränkt. Wenn du ein körperliches Problem hast (einschließlich Phobien und Allergien), kannst du dich fragen: “Ist dieses Problem in irgendeiner Weise nützlich für mich? Zum Beispiel kann es dir die Erlaubnis geben, “Nein” zu sagen. Wenn das der Fall ist, könntest du dich fragen: “Gibt es einen anderen Weg, wie ich das gleiche Ergebnis erzielen kann, ohne das körperliche Problem zu haben?” Und vielleicht verschwindet das körperliche Problem dann einfach. Es geht auch darum, einen Sinn im Leben zu finden und die Lektionen in Erfahrungen zu finden.


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon