Bekannt aus Bekannt aus

Internale Repräsentation

Eine Bezeichnung für im eigenen Kopf erzeugte Impressionen in der Darstellungsform als Bilder, Gefühle, Gerüche, Klänge und Geschmäcker.

Interne Repräsentationen sind im NLP der Inhalt unseres Denkens oder die Bestätigung von Informationen, zu denen Bilder, Klänge, Gefühle, Geschmäcker, Gerüche und Selbstgespräche gehören.

Im NLP kommen wir zu dem Schluss, dass die Welt eine Reihe von Wahrnehmungen ist: Dass wir alle Informationen, die auf uns zukommen, löschen, verzerren und verallgemeinern müssen, um uns dann eine Vorstellung davon zu machen, was diese Daten bedeuten.

Das tun wir über das menschliche Kommunikationsmodell, das alle Informationen von außen in unsere eigene individuelle Wahrnehmung verwandelt. Die Bilder, Töne und Gefühle (plus Selbstgespräche) VAGOK, sind unsere Art, das Leben wahrzunehmen, ABER es ist gar nicht das Leben – es ist eine Wahrnehmung des Lebens.

Innere Repräsentationen

Die interne Repräsentation ist einfach das Beste, was wir mit den uns zur Verfügung stehenden Messgeräten machen können. Die Schlussfolgerung ist, dass das äußere Leben viel zu massiv und unerkennbar ist, als dass unsere Systeme es bewältigen könnten, also bleibt uns nur eine interne Repräsentation.

Platon sagt, wir leben in einer Welt der Illusionen. Diese internen Repräsentationen sind ein Grund, warum er das sagen würde.

Als NLP-Practitioner ist das Verständnis, wie innere Repräsentationen funktionieren, eine der wichtigsten Säulen der erfolgreichen Arbeit mit Klienten. Wenn du einem Klienten die innere Repräsentation entlockst, kannst du dann NLP-Techniken einsetzen, um die innere Repräsentation zu verändern, um ein anderes Verhalten oder einen anderen Zustand zu bewirken.

Ein Beispiel dafür wäre die Arbeit mit der ‘like to dislike’-Technik. Während dieser Technik eruierst du die inneren Repräsentationen für die Lebensmittel, die der Klient mag und die er nicht mag, und im Laufe der Technik wird sich die innere Repräsentation ändern und somit eine andere Reaktion hervorrufen.

Wenn du einmal verstanden hast, wie man interne Repräsentationen verändert, kannst du deine eigenen verändern. Wenn du motivierter ins Fitnessstudio gehen willst, könntest du deine interne Repräsentation finden und die Submodalitäten ändern, um eine andere Wirkung auf das System hervorzurufen.


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon