Bekannt aus Bekannt aus

Supervision

Supervision kommt in zahlreichen Einsatzgebieten wie im sozialen, medizinischen, therapeutischen und pädagogischen Bereich und im NLP zum Einsatz. Die Supervision wird von einem geschulten Supervisor durchgeführt. Dabei lernen Organisationen, Gruppen oder Einzelpersonen ihr Handeln zu überprüfen und durch gezielte Veränderungen zu verbessern. Supervision hilft Konflikte zu lösten, trägt dazu bei, die Qualität der beruflichen Tätigkeit zu erhöhen, Belastungen im Beruf zu reduzieren und Lösungskompetenzen zu entwickeln. Es stellt ein sehr wichtiges Instrument effektiver Organisations- und Unternehmensentwicklung dar. Supervision schafft Reflexionsräume und macht ein vertieftes Verstehen der beruflichen Realität möglich. Dabei wir die aktuelle Situation aus verschiedenen Dimensionen und Blickwinkeln analysiert und erörtert. Die Dauer einer Supervision ist vom jeweiligen Anlass abhängig. Grundsätzlich kann man von einer durchschnittlichen Dauer von 5 bis 10 Sitzungen zu je einer Stunde bis zu 90 Minuten ausgehen.

Unterschied Coaching vs. Supervision

Coaching und Supervision haben viele Unterschiede aber auch Gemeinschaften. Bei der Supervision liegt der Fokus auf:

  • Die Zielgruppe sind Mitarbeiter, Therapeuten, Beziehungsarbeiter beim Coaching hingegen Personen mit Managementaufgaben
  • Supervision hat ihren Fokus im Non-Profit Bereich und Coaching im Profit-Bereich
  • Die Supervision beschränkt sich nicht auf rein wirtschaftliche Ziele
  • Es geht um die Förderung der individuellen Person und nicht um die Funktionsfähigkeit
  • Supervision begleitet trainiert aber dabei keine spezifischen Fähigkeiten

Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon