Bekannt aus Bekannt aus

Altersregression

Ein Verfahren in der Hypnose, welches eine real wirkende Zeitreise in die Vergangenheit suggestiert.

Kaum eine andere Zeit prägt einen Menschen so sehr, wie es die Vergangenheit tut. Die Vergangenheit versteckt unsere Erfahrungen, unsere Erlebnisse, unsere Emotionen und auch unsere gemachten Fehler in sich. Aus diesem Grund wird auch im NLP immer wieder mit den Erkenntnissen aus der Vergangenheit gearbeitet. Oft ist es die Vergangenheit, die uns blockiert, aber oft ist es auch die Vergangenheit, die uns zu neuen Kräften verhilft. Man muss nur daran arbeiten.

Die Altersregression – ein tiefer Blick in die Vergangenheit

Hier wird eine hypnotisierte Person mittels einiger Suggestionen zurückversetzt in einen früheren Alterszustand oder eine beliebige, bereits durchlebte Lebenszeit. In diesem Zustand zeigt sich dann, wenn nicht anders suggeriert (beziehungsweise dissoziiert beobachtet), das tatsächlich empfundene Alter in diesem Lebensabschnitt. Erinnerungen können wieder ganz klar und präzise abgerufen werden (auf einen Lebenszeitraum begrenzte Hypermnesie), auch alle Sinneseindrücke wie Bilder, Geräusche, Gerüche, Geschmäcker und Gefühle sind wieder gegenwärtig. Da durch die Altersregression auf sehr einfache und vor allem gut nachvollziehbare Weise verborgene Erinnerungen, die zu negativen Verhaltensmustern oder Glaubenssätzen führen, wiedergefunden werden können, ist diese Technik gerade in der Hypnotherapie beliebt.

Die zwei Arten der Altersregression

Prinzipiell können zwei Arten der Altersregression unterschieden werden, einerseits die totale Altersregression und andererseits die partielle (also teilweise) Altersregression. Bei der totalen ist sich der Klient nicht bewusst, dass er bereits älter ist, und nimmt alle Erinnerungen assoziiert wahr. Beispielsweise fühlt sich der Hypnotisand wie der achtjährige Bub, der er früher war, und denkt und handelt ebenso. Das Verhalten der hypnotisierten Person entspricht hier also dem suggerierten Alter, wohingegen bei der partiellen Altersregression dissoziiert (von außen beobachtend) die Regression wahrgenommen wird. Es herrscht eine Art „gespaltener Zustand“, der dazu führt, dass der Klient bereits in leichter Trance beschreiben kann, welche Gedanken und Situationen in dem jeweils suggerierten Alter durchlebt wurden. Das Erinnerungsvermögen ist etwas schwächer als in tiefer Trance, dafür ist der Klient emotional distanziert, was vor allem bei negativen Situationen von Vorteil sein kann.

Die Altersregression führt den Hypnotisanden zurück in frühere Lebensabschnitte, in denen er sich wieder so verhält und denkt wie damals. Deswegen empfiehlt sich hier oftmals, gerade bei negativen Erinnerungen, die dissoziierte (vom Gefühl entkoppelte) Beobachtung der Situation.


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon