Bekannt aus Bekannt aus

hypnodynamisch orientierte Psychotherapie

auch Hypnoanalyse, psychodynamische Hypnotherapie oder analytische Hypnose; Dabei wird die klassische Form der Hypnose mit einer tiefenpsychologischen Arbeit zusammengeführt. Im Zuge der Hypnoanalyse können emotionale Konflikte aus dem Unterbewusstsein aufgedeckt werden.

Psychotherapie ist ein Behandlungsansatz, der Menschen hilft, ihre Gefühle und Handlungen zu verstehen. Sie ist hilfreich bei einer Reihe von psychischen Störungen, aber manche Menschen finden es hilfreich, zu bestimmten Zeiten ihres Lebens einen Therapeuten aufzusuchen, weil sie das Gefühl haben, dass sie etwas Unterstützung brauchen, um ihren Alltag besser bewältigen zu können.

Psychotherapie ist, wie auch Hypnotherapie, ein zweiseitiger Ansatz. Manche Menschen sind in der Lage, mit ihren Schwierigkeiten allein oder mit der Unterstützung von Freunden und Familie umzugehen; aber wenn dies nicht ausreicht und wenn Menschen sich immer noch beunruhigt fühlen, ist es hilfreich, sich an einen Therapeuten zu wenden. Die therapeutische Situation ist ganz anders als ein normales Gespräch mit einem Freund. Der Therapeut ist darin geschult, zuzuhören und seine Aufmerksamkeit dem Klienten zu widmen. Dem Klienten wird Raum gegeben, seine Emotionen zu erforschen, und das hilft ihm, sein Leben besser zu bewältigen – er stellt auch fest, dass seine sozialen Interaktionen bedeutungsvoller werden und dass er sein Potenzial auf verschiedene Weise ausschöpfen kann.

Im Wesentlichen kann man den Verstand in drei Teile unterteilen. Der erste Teil ist der bewusste Verstand, der Informationen, Gefühle und Erinnerungen umfasst, derer wir uns bewusst sind; der nächste ist das Vorbewusste, das Informationen, Gefühle und Erinnerungen umfasst, die bei sorgfältiger Erforschung an die Oberfläche gebracht werden können; und schließlich gibt es das Unbewusste, das aus Informationen, Gefühlen und Erinnerungen besteht, die verborgen sind. Sehr oft werden schmerzhafte Erinnerungen, vor allem in der Kindheit, vor unserem Bewusstsein verborgen – dies wird als Verdrängung bezeichnet. Ziel der Therapie ist es in vielen Fällen, diese verdrängten Erinnerungen ins Bewusstsein zu bringen und diese starken Gefühle zu verarbeiten. Dabei ist es manchmal hilfreich, Träume zu analysieren. Die Deutung von Träumen ist in der Therapie wichtig, weil die Symbole hochkomplexe Wunscherfüllungen darstellen – unbewusste Wünsche, die vom bewussten Verstand nicht zensiert wurden.


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon