Bekannt aus Bekannt aus

Outframing von Glaubenssätzen

Ein Prozess zur Findung, Definition und Stabilisierung von neuen Glaubenssätzen.

Ein Glaubenssatz ist eine subjektive Generalisierung, zu verschiedenen Themenbereichen, basierend auf persönliche Erfahrungen oder Meinungen von Mitmenschen. Oftmals ergeben sich aus erfolgten Veränderungen und Erfolgserlebnisse neue Glaubenssätze zu einem Thema. Diese sind der Person, aber nicht immer bewusst.  Beim Outframing wird versucht diesen neuen Glaubenssatz zu definieren und zu überprüfen.

Prüfe den neuen Glaubenssatz auf alle neurologischen Ebenen:

  • Du bist…
  • Du glaubst…
  • Du kannst…
  • Du tust…

Weitere hilfreiche Fragen hierzu sind:

  • Was wirst du ab jetzt zu dir selbst sagen, wenn der Trigger (Gefühl, Auslöser) wiederaufkommt?
  • Wie lautet dein neuer Glaubenssatz zu diesem Verhaltensmuster?
  • Wie könntest du alle neuen Erkenntnisse in einem prägnanten Satz zusammenfassen?

Es ist wichtig zu bewerten, wie sehr du von diesem neuen Glaubenssatz überzeugt bist von – sehr wenig / bis sehr viel, um in entsprechend in dein Glaubenssätzekonstrukt einzubauen.


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon