Bekannt aus Bekannt aus

Neurologische Ebenen

Eine Beschreibung im NLP für die “Ebenen der Veränderung”. Dabei werden folgende Ebenen zur Betrachtung herangezogen: Spiritualität, Identität, Glauben- sätze, Einstellungen, Fähigkeiten, Verhalten und Umwelt.

Bei den klassischen Prozessen des Lernens, der Kommunikation und der Veränderung sind natürliche Hierarchien der Klassifikation gegeben. Die Funktion jeder einzelnen Ebene ist es, Informationen auf der darunter liegenden Ebene entsprechend zu organisieren und gleichzeitig zu verändern. Eine Änderung auf einer der unteren Ebenen kann, muss aber nicht zwingend, die darüber liegenden Ebenen beeinflussen. Jedoch etwas auf den oberen Ebenen zu verändern, bedeutet notwendigerweise eine Veränderung von Dingen auf den darunter liegenden Ebenen, um die Veränderung auf den höheren Ebenen zu unterstützen.

Gregory Bateson hat gezeigt, dass es bei Lernprozessen, der Veränderung und unserer Kommunikation natürliche Hierarchien der Ebenen gibt. Die Funktion jeder Klassifikation ist, die Information auf der darunter liegenden Ebene zu organisieren. Die Regeln, nach denen eine Information auf einer bestimmten Ebene geändert wird, unterschieden sich von jenen Regeln der anderen Ebenen. Eine Änderung auf einer der weiter unten gelegenen Ebene kann, muss aber nicht unbedingt die darüber liegenden beeinflussen. Aber, wenn etwas auf den oberen Ebenen verändert wird, verändern sich notwendigerweise auch die Dinge auf den darunter liegenden Ebenen.

Dilts beschreibt die neurologischen Ebenen wie folgt: „Ich verändere meine Umgebung oder wirke auf sie ein mit Hilfe meines Verhaltens. Um mein Verhalten zu verändern, muss ich auf der Ebene darüber sein: der Fähigkeiten. Ich kann mein Verhalten nicht wirklich verstehen oder es verändern, ehe ich nicht über ihm bin. Die Ebene der Fähigkeiten könnte man mit dem Puppenspieler vergleichen, der eine Marionette führt. Um eine Fähigkeit zu verändern, muss ich auf der nächsthöheren Ebene sein: auf der Ebene der Glaubenssätze. Und um einen Glaubenssatz zu verändern, um aus dem Einflussbereich meiner Glaubenssätze herauszukommen, so dass ich sie mir wirklich anschauen und sie verändern kann, muss ich anfangen, aus meiner reinen Identität heraus zu operieren.“ Die Identität wiederum wird bestimmt von der Vision, die wir von uns selbst haben beziehungsweise der Zugehörigkeit, der wir uns zurechnen beispielsweise einer Religion, einer politischen Ausrichtung oder Ähnlichem.


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon