Bekannt aus Bekannt aus

Praliné-Muster

Ein Ideal, um mehr Motivation in einer Angelegenheit zu erlangen, welche man gezwungen ist zu tun, aber nur mit Widerwillen erledigt.

Das Praliné-Muster ist eine kurze, aber Erfolg versprechende Motivationsstrategie der NLP. Sie dient dazu, die Motivation für Aufgaben zu stärken, für welche man sich zwar selbst entschieden hat, sie aber nicht wirklich als attraktiv empfindet. Ziel dieser Technik ist es, die Aufgabe mit einem positiven Bild zu versehen und so die Lust zur Zielerreichung zu steigern. Das Format macht sich die Änderung der Submodalitäten zunutze und dauert in der Anwendung weniger als 10 Minuten.

Der typische Ablauf geschieht in 5 Schritten:

  • 1. Schritt – Das Aufrufen eines motivierenden Bildes – Dabei wird ein Bild von einer positiv empfundenen Tätigkeit oder einem sehr positiv bewerteten Gegenstand oder Zustand assoziiert abgerufen.
  • 2. Schritt – Das Elizitieren einer Aufgabe – Forme ein Bild von der unattraktiven Aufgabe vor deinem inneren Auge und verbinde dich so mit ihr. Achte dabei darauf, dass das Bild dissoziiert ist, d.h. du sollst dich darin selbst sehen, wie du diese Aufgabe erfüllst.
  • 3. Schritt – Der Öko Check – Führe den Öko Check durch. Stell dir die Frage, ob es für einen Teil von dir selbst ungünstig wäre, wenn du diese Aufgabe durchführst. Wenn du die Frage mit einem Ja beantwortest, dann überlege dir, welche Veränderung der Aufgabe notwendig ist, damit du dich damit wohlfühlst.
  • 4.  Schritt – Das Iris/Loch – Lege die Aufgaben aus dem Schritt eins und zwei vor deinem inneren Auge übereinander. Mache nun im Zentrum des ersten Bildes ein Loch, sodass du das zweite Bild sehen kannst. Mach dieses Loch immer größer, bis das zweite Bild komplett präsent ist. Im Anschluss verkleinerst du dieses Loch wieder so schnell und auch so klein, so lange du die guten Gefühle weiterfühlst. Wiederhole dies 3 bis 5 Mal und so schnell als möglich.
  • 5. Schritt – Der Test – Überleg dir, wie sich die Aufgabe jetzt anfühlt. Ist sie für dich positiv, dann kannst du das Praliné-Format beenden. Ist sie negativ, dann wiederhole die Schritte mit einem anderen für dich attraktiven Bild.

Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon